• Galeristin GUM

Das Künstlerbuch von Gereon Inger ist da!


Glück hatten wir in der Galerie GUM. Vor den neuerlichen Einschränkungen im Zusammenhang mir der Pandemie fanden im Spätsommer und beginnenden Herbst zwei sehr verschiedene und ausgesprochen interessante Kulturveranstaltungen statt. An zwei Wochenenden im August präsentierte Carmen Priego ihren Film "Die blinden Schwestern" und im September/Oktober war die Ausstellung "MIRABILIA de generatione et corruptione" von Gereon Inger zu sehen. Auch ARTUR! 11, das Bielefelder Galerie-Hopping konnte stattfinden.

Und nun freue ich mich, darauf hinweisen zu können, dass das Künstlerbuch zur Ausstellung erschienen ist.

Der Entstehungsprozess ist des Buches hier dokumentiert: https://www.ggum.de/post/besuch-bei-gereon-inger-in-seinem-frei-licht-atelier-hinter-dem-bahnhof.

Eine Rezension von Maria Frickenstein ist am 02.11.2020 in der Neuen Westfälischen erschienen (siehe oben).

Das Buch ist für 32 € erhältlich. Anfragen bitte direkt an Gereon Inger richten: gereon@inger.de.



2 Ansichten

© 2020 Galerie GUM - Weststr. 66 - 33615 Bielefeld   | erstellt mit wix.com